Seite drucken
Stadt Leimen (Druckversion)

Erster Gesundheitstag an der OGRS am 12.4.22

Artikel vom 05.05.2022

„Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.“(

(SI) Am Morgen des 12.4.22, ca. 8.30 Uhr, herrscht im Foyer der OGRS ein reges Treiben. Aber keine Schülerinnen und Schüler wuseln hier herum, sondern die Lehrkräfte der OGRS  umrunden Stehtische, fläzen sich auf  einem Sofa und sitzen zusammen auf Sitzpolstern und Stühlen, in den Händen Kaffee, Tee und Laugensnacks. Was ist los?

Es findet gerade der Auftakt zum ersten Gesundheitstag der OGRS statt.

 Circa 9.00 Uhr sind alle Blicke aufmerksam dem ersten Redner, Bernd Ruhnau, zugewandt, um den Impulsvortrag für den heutigen Tag zu hören.

Dann machen Jasmin Kuhn und Swetlana Müller eine kurze, kreative Einführung zu den Inhalten der bevorstehenden Workshops. Anschließend gehen die Kolleg:innen in Kleingruppen in einen der Morgenworkshops,  für den sie sich  eingetragen haben.

 Es finden heute Angebote statt zu Gesundheitsthemen, die Jasmin Kuhn zuvor in einer Umfrage ermittelt hat: Achtsamkeit, Deeskalation, gewaltfreie Kommunikation, Die inneren Antreiber, Work-Life-Balance, Stress-und Zeitmanagement. Teilweise wurden Referentinnen  von außen hinzugebeten. Es gibt je einen Workshop am Morgen und einen am Nachmittag für jede Kolleg:in zum Besuchen, insgesamt finden 9 Veranstaltungen statt.

Gegen Mittag kommt das Kollegium  wieder im Foyer zusammen, verteilt  sich an den 5 Markttischen, die das  Planungsteam anbietet. Hier kommen sie miteinander ins Gespräch zu Statements wie „Ich erkenne und akzeptiere meine Grenzen“ oder „Ich hole mir Feedback von Kolleg:innen“.

Gegen 12.30 Uhr läuft die so angeregte Lehrerschaft übers Feld zur Kantine von „Betty Barclay“ und stärkt sich gesundheitsgerecht draußen im Sonnenschein beim gemeinsamen Mittagessen.

Zurück in der OGRS geht’s um 14 Uhr weiter mit dem zweiten Workshop. Nach intensiver Auseinandersetzung beispielsweise mit dem eigenen Zeitmanagement oder  der Bewusstmachung von Gewalt in der eigenen Kommunikation gibt´s Kaffee und Kuchen.

Das Ende dieses erfüllten Tages bilden eine Online- Umfrage und die Abschlussbesprechung, in der ein vorläufiges Resümee des heutigen Tages gezogen wird und ein Ausblick geboten wird, wie man weitermachen kann.

Dieser pädagogische Tag wurde unter erschwerten Bedingungen auf die Beine gestellt. Vor allem spontane (oft coronabedingte) Ausfälle von Referentinnen und im Vorbereitungsteam machten die Planung für alle Beteiligten zur besonderen Herausforderung und verlangten große Flexibilität.

Im  Planungsteam waren :  Bernd Ruhnau, Jasmin Kuhn,  Angela Falter, Swetlana Müller, Miriam Raith und Stefanie Innocente.

An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an die vielen helfenden KollegInnen und an die Schulleitung!

Wir vom Planungsteam sind zufrieden mit dem Ergebnis und hoffen, dass alle Kolleg:innen etwas Wertvolles für den Umgang mit ihrer Gesundheit mitnehmen konnten und ihre Erkenntnisse sinnvoll und gewinnbringend im Schulalltag einsetzen können.

     
http://www.realschule-leimen.de//schulleben/aktuelles