Aktuelles: Stadt Leimen

Aktuelles: Stadt Leimen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Läuteordnung Ferienplan Termine
Quicklinks einblenden

Hauptbereich

Band der Otto-Graf-Realschule Leimen rockte RegioFinale des SchoolJam-Wettbewerbs

Artikel vom 15.11.2019

(mk – 9.2.19) Auch wenn Deutschlands größtes Nachwuchsfestival für junge Bands, SchoolJam, dieses Jahr bereits in seine 17. Runde geht, war es für die Otto-Graf-Realschule Leimen ein besonderer Jahrgang. Erstmals konnte sich die Rockband der Schule für die Teilnahme am Regio-Finale qualifizieren.
Der übersendete Bewerbungs-Song „Nutbush city limits“ überzeugte die Jury, den Leimenern die Chance zu bieten, im RegioFinale groß aufzuspielen. Der Club Zentral in Stuttgart bildete dann den musikalischen Rahmen für Auftritte der ausgewählten 12 besten Nachwuchsbands der Region.
Die tolle Leistung, die die Leimener Band gezeigt hat, kann treffend mit den Worten des SchoolJam-Initiator Gerald Dellmann beschrieben werden: „Wir freuen uns jedes Jahr über die grandiosen Teilnehmer und die spannenden Ausscheidungskonzerte. Jede Band die mitmacht und sich für ein Ausscheidungskonzert qualifiziert, hat schon gewonnen.“
Für das nächste Jahr hat sich die Leimener Band vorgenommen, nicht mit Cover-Songs, sondern mit selbstgetexteten eigenen Songs auf der Bühne zu stehen. Dieser Punkt stand groß im Kriterienkatalog der Jury. Dennoch wurde mit „Keep on rockin‘ in a free world“, so meint der betreuende Musiklehrer Matthias Fuchs, ein toller Coversong auf die Bühne gebracht, bei dem das Publikum kräftig mitklatschte und mitsang.
Im RegioFinale konnte jede Band zwei Stücke spielen, um sich für den Einzug in das große Online-Voting zu qualifizieren. Bei jedem der zehn RegioFinale, von Hamburg bis München, wählt eine Jury die beiden besten Bands aus, die dann von den Fans in einem Online-Voting um einen Auftritt bei der Frankfurter Musikmesse gegeneinander antreten.
Doch nun sollen auch zwei der Nachwuchsrocker kurz selbst zu Wort kommen.
Marcel Olinger: „Es war eine große Erfahrung, im RegioFinale dabei sein zu dürfen. Der Austausch mit den anderen Bands war sehr spannend. Besonders stolz sind wir darauf, dass wir die erste Schülerband waren, die unsere Schule dort vertreten durfte.“
Lorenz Henke: „Als ich auf die Bühne kam, war es ein tolles Gefühl, vor dem gut gelaunten Publikum spielen zu dürfen. Ich fand es toll, dass das Publikum mitgesungen hat. Das hat mich noch mehr gepusht.“