Seite drucken
Stadt Leimen (Druckversion)

Nachlese zur Schulsport-Stafette Fußball

Artikel vom 07.12.2021

(MK) Bei der Schulsport-Stafette, dem pandemiebedingten Ersatz-Wettbewerb für „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“, erzielte die Otto-Graf-Realschule Leimen im Fußball einen eindrucksvollen Erfolg: Mit dem 3. Platz in der Mannschaftswertung auf Ebene des Bundeslandes Baden-Württemberg qualifizierten sich die Leimener SchulfußballerInnen für das Bundesfinale.  In der fußballspezifischen Umsetzung der Stafette galt es, in einem an die klassischen Stationen des DFB-Fußballabzeichens angelehnten Parcours, Punkte für das Team zu erspielen. Jeweils 5 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2008 – 2011 gingen bei den Stationen Dribbelkünstler*in, Kurzpass-Asse, Kopfballkönig*in, Flankengeber*in und Elferkönig*in auf Punktejagd. Die Mannschaft der Otto-Graf-Realschule wusste mit 2026 Punkten an allen Stationen zu überzeugen und in der Gesamtwertung des Bundeslandes konnten nur das Wentzinger Gymnasium Freiburg und das Otto-Hahn-Gymnasium Karlsruhe mehr Punkte erzielen.  Mit dieser Platzierung auf dem Stockerl qualifizierten sich die Leimener als Vertreter Baden-Württembergs für das Bundesfinale.  Pandemiebedingt wird das Bundesfinale leider erstmals in der Geschichte des Wettbewerbes nicht ausgespielt und die Mannschaft der Otto-Graf-Realschule belegte mit ihren erzielten Punkten einen beachtlichen Platz 26 auf Bundesebene. Mindestens genau so schön wie das hervorragende Mannschaftsergebnis waren die strahlenden Gesichter der SpielerInnen und Spieler, die aufgrund der Pandemie so lange den Schulfußball in der Gemeinschaft vermisst haben.

Nach fast eineinhalb Jahren wieder Fußball zu spielen, war ein Schritt näher in den normalen Schulalltag, den man kaum in Worte fassen kann. Unsere Teamkameraden aus der Fußball-AG wieder am Ball zu sehen und mit ihnen lachen zu können, erinnerte uns an die alten Zeiten vor der Pandemie, die wir so sehr vermissen. Der Fußball in unserer Mädchen-AG an der Schule fehlt uns sehr! Als wir hörten, dass es ein Turnier geben würde, haben wir keine Sekunde gezögert und sofort zugesagt. Es war die perfekte Gelegenheit, wieder mit unserem Team vereint zu sein und ein wenig zur Normalität zurückzukehren.“

(Zakira A. und Emma D., Mitglieder der Mädchen-Fußball-AG).

   

Ohne den Aufschwung im Mädchen-Fußball an der Otto-Graf-Realschule, der sich 2018 in der Gründung einer lebendigen Mädchen-Fußball-AG unter dem Dach des AOK-Girls-Treff zusammen mit der TSG Rohrbach und dem Badischen Fußballverband fest institutionalisierte, wären Ergebnisse dieser Gütequalität nicht möglich. Das fußballpädagogische Konzept, das die beiden Lehrkräfte Martin Kohler und Selahattin Cetin seit vielen Jahren zusammen mit zahlreichen ausgebildeten DFB-JuniorCoaches und Kooperationspartnern wie dem SV Sandhausen bei den Jungen und der TSG Rohrbach bei den Mädchen in den AGs umsetzen, macht Leimen zu einer Hochburg des Schulfußballs, auf die auch der Vorsitzende des Fußballkreises Heidelberg, Johannes Kolmer, mit Stolz blickt:

"Was Herr Kohler und Herr Cetin seit Jahren mit ihrer engagierten
fußballpädagogischen Arbeit im Schulfußball an der Otto-Graf-Realschule
aufbauen ist vorbildlich und zeigt eindrucksvoll, wie besonders engagierte
Lehrkräfte dafür sorgen können, dass nicht nur Jahr für Jahr viele Kinder
und Jugendliche mit großem Spaß in die Fußball-AGs der Mädchen und Jungen
kommen,  sondern auch dass es viele Brücken zwischen Schulfußball und
Vereinsfußball im Fußballkreis gibt, über die sich Talente frei bewegen
können und Erfahrungen ausgetauscht werden“
 

   
http://www.realschule-leimen.de//schulleben/aktuelles