Letzter Monat Dezember 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 48 1 2
week 49 3 4 5 6 7 8 9
week 50 10 11 12 13 14 15 16
week 51 17 18 19 20 21 22 23
week 52 24 25 26 27 28 29 30
week 1 31

Otto-Graf-RealschülerInnen gewinnen 1. und 3. Platz beim Deutsch-Französischen-Comicwettbewerb „Kriegsende. Und dann?“

Während „Wir fahren nach Berlin, Berlin!“ sonst eher als Fangesang  rund um den DFB-Pokal ertönt, stimmen Otto-Graf-RealschülerInnen der Klasse 9c derzeit mit Blick auf ihr Abschneiden  beim Deutsch-Französischen Comicwettbewerb diese Zeilen an.  2 Teams aus Schülern/Innen der Klasse 9c und einem Schüler der 9b der Otto-Graf-Realschule Leimen mit ihrem betreuenden Lehrer Martin Kohler erzielten mit ihrem Sieg und dem dritten Platz auf Bundesebene einen Erfolg, der in der lautmalerischen Bildsprache eines Comics am besten mit einem BOOOM! bezeichnet werden könnte.  Das Leimener  Gewinner-Comic ließ in einem starken Bewerberfeld aus ganz Deutschland alle Konkurrenten hinter sich und überzeugte mit den Worten der Jury durch  eine bewegende und zugleich kunstvoll gezeichnete Geschichte, die man kaum mehr aus den Händen legen kann. Sie soll zeigen, was ein Krieg zwischen Staaten konkret für die einzelnen Menschen bedeutet – und davor warnen. Das Comic „Broken Inside“ beschreibt das Leben und Sterben eines deutschen Soldaten im Ersten Weltkrieg, der zwar den Krieg überlebt, aber danach  an seinen  tiefen  psychischen Verletzungen zerbricht. Kein heroisches Kriegerethos, sondern die Verwundbarkeit des Einzelnen steht im Mittelpunkt.  Auch der dritte Platz ging an die Leimener SchülerInnen, die mit dem Comic „Das letzte Au Revoir“ die Irrwege dreier Brüder durch die Hölle des Ersten Weltkrieges bildgewaltig in Szene setzten.  Hundert Jahre nach dem Ersten Weltkrieg veranstaltete der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. in Zusammenarbeit mit dem Office National des Anciens Combattants et Victimes de Guerre (ONACVG) einen deutsch-französischen Schulwettbewerb, indem es nicht um große Meistererzählungen der Geschichte, sondern um  die Darstellung der Schicksale einzelner Menschen gehen sollte. Das ist den Otto-Graf-RealschülerInnen meisterlich in Wort und Bild gelungen. Die Jury bestand aus dem Graphic-Novel-Zeichner Peter Eyckmeyer, der Autorin Gabi von Borstel, der Volksbund-Abteilungsleiterin für Gedenkkultur, Dr. Heike Dörrenbächer  und der Berliner Volksbund-Bildungsreferentin Sophie Hollop. Die Leimener Sieger des Wettbewerbes erwartet eine außergewöhnliche Siegerehrung: Sie werden anlässlich einer deutsch-französischen Gedenkwoche im November an einer Jugendbegegnung in Paris und Berlin teilnehmen, zu der auch die beiden Staatspräsidenten Macron und Dr. Steinmeier erwartet werden.

Neue KonkretorIn an der Otto-Graf-Realschule Leimen: Claudia Grünberg verstärkt die Schulleitung

Lange wurde auf diese Entscheidung gewartet: Wer wird Schulleiter Martin Albrecht als KonrektorIn zukünftig bei der Leitung der Otto-Graf Realschule Leimen unterstützen? Mit Claudia Grünberg erhielt nun eine Lehrerin diese Verantwortung, die die Schule bestens kennt.  In einer Vollversammlung der Schule gab Schulleiter Albrecht die Stellenbesetzung bekannt und freute sich sehr über die Entscheidung des Schulamtes, da er mit Frau Grünberg eine Kollegin an seiner Seite hat, der tagtäglich der Spaß an ihrer Arbeit im Schulalltag anzumerken ist.  Claudia Grünberg studierte an der Pädagogischen Hochschule in Heidelberg, absolvierte ihr Referendariat in Karlsruhe und war an Schulen in Heidelberg und Brühl tätig, bevor sie vor 15 Jahren mit ihren Fächern Englisch, evangelischer Religionslehre, Ethik und Musik nach Leimen kam.  Zum Amtsantritt richtete Frau Bürgermeisterin Felden ebenfalls ihre Glückwünsche an diejenige, die sie als Dirigentin des Chors „Bright Light“ der Liedertafel kennenlernte, durch den Frau Grünberg musikalisch in Leimen verwurzelt ist. Stellvertretend für die Eltern sprach Frau Schmidt dankende Worte.  Frau Grünberg gestaltete in den vergangenen Jahren das Musikprofil der Otto-Graf-Realschule im Wesentlichen mit. Bläserklassen und Arbeitsgemeinschaften sind in Zusammenarbeit mit ihren Kollegen/Innen der Musikfachschaft ein wichtiger Ausschnitt ihres Engagements. Mit der Wortbedeutung des Wortes „Kon-rektor-In“ kann ihr  berufliches Selbstverständnis gut verdeutlicht werden. Vor allem anderen steht mit dem lateinischen „con“ (mit) eine Vorsilbe, die im übertragenen Sinn für ein Mit-Einander steht,  das durch Offenheit, Transparenz und noch mehr Teamarbeit eine starke Schulgemeinschaft ermöglicht. Das lateinische „regere“ (lenken, führen) steht bei Frau Grünberg für eine Richtung, in die sich die Schule verändern soll: Der Lehrer als Lernbegleiter weist den SchülerInnen den Weg zu immer größerer Selbstverantwortung und Eigenständigkeit. Nach außen hin setzt sich die Englischlehrerin mit besonderem Nachdruck dafür ein, dass die RealschülerInnen Auslandserfahrungen sammeln können. Ein besonderes Anliegen der Schüler ist, dass Frau Grünberg, trotz der Arbeit, noch genug Zeit für die BigBand  hat und Ihrem Lebensmotto „Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen“ (Don Bosco) weiterhin alle Ehre macht.

Finissage am 13.05.2018 im Bäderpark Leimen

Puberbämm im Zwinger 3!

Schul-Fußballfest in Leimen: 1. Leimbach-Realschul-Cup der Otto-Graf-Realschule Leimen und des SV Sandhausen machte die Sportparkhalle zur Fußball-Bühne

Der 1. Leimbach-Realschul-Cup bot die sportliche Bühne für 11 Schulmannschaften aus dem Rhein-Neckarkreis, die ihre Besten aus den Jahrgängen 2005 und jünger nach Leimen schickten. Als Gastgeber empfingen die Otto-Graf-Realschule und ihr Kooperationspartner SV Sandhausen Realschulen aus Sinsheim, Wiesloch, Walldorf, Heidelberg, Ladenburg, Schriesheim, Weinheim, Ketsch-Brühl und Neckargemünd sowie die Werkrealschule St. Ilgen

Weiterlesen ...

Anmeldungen für die 5. Klassen am 21.03.18 und 22.03.18

Sehr geehrte Eltern, die Anmeldung Ihres Kindes für die 5. Klasse nehmen wir gerne an den folgenden Tagen entgegen:

 

am Mittwoch,               21. März 2018                         von 08.00 bis 16.00 Uhr

und

am Donnerstag,           22. März 2018                        von 08.00 bis 16.00 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung

06224 17513812

800 Euro zugunsten der Tafel Leimen: SchülerInnen der Otto-Graf-Realschule Leimen sammelten in Zusammenarbeit mit EDEKA Walter für Bedürftige in der Region

Obwohl der Valentinstag in den Ferien lag, ließen es sich die SchülerInnen der SMV, der Schülermitverantwortung, der Otto-Graf-Realschule Leimen nicht nehmen,  noch viel mehr Menschen als ihren Liebsten eine Rose zu überreichen. Gestiftet wurden diese Rosen von Herrn Stephan Walter, dem Inhaber des EDEKA in Leimen. Jeder Marktbesucherin wurde eine Rose überreicht. Gleichzeitig sammelten die Otto-Graf-RealschülerInnen Spenden zugunsten der Tafel Leimen.  Denn neben den so wichtigen Lebensmittelspenden, die in Leimen mittlerweile rund 1600 Personen direkt und indirekt zu Gute kommen, ist die Tafel auch dringend auf Geldspenden angewiesen, um ihren für das Gemeinwesen so wichtigen Dienst anbieten und die laufenden Kosten decken zu können. Insgesamt konnten die Schüler 800 Euro sammeln, die nun für die Anschaffung eines neuen Kärchers und für Reparaturkosten und die Inspektionen des Tafel-Autos genutzt werden können.  Deutschlandweit leisten Tafeln einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft, da Lebensmittel im Überfluss nicht entsorgt werden, sondern Bedürftigen vor Ort helfen. Voller Anerkennung für die Leistung der SchülerInnen bedankte sich die Leiterin der Tafel Leimen, Sabine Kuhn, bei der Spendenübergabe herzlich für die enorme Summe. An dieser Stelle möchten sich die SchülerInnen und Schüler der Schülermitverantwortung der Otto-Graf-Realschule herzlich bei Herrn Stephan Walter für die gespendeten Rosen und die tolle Unterstützung der Aktion sowie bei jedem einzelnen Spender für jeden Cent und die lieben Worte bedanken, die den Spendentag zu einer gelungenen außerschulischen Gemeinschaftsaktion – im wahrsten Sinne des Wortes - aufblühen ließen.