Otto-Graf-Realschule

Leimen

Letzter Monat Januar 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 1 1 2 3 4 5 6 7
week 2 8 9 10 11 12 13 14
week 3 15 16 17 18 19 20 21
week 4 22 23 24 25 26 27 28
week 5 29 30 31

„Positiv zusammen leben!“ – Mit einer roten Schleife gegen die Stigmatisierung von AIDS-Patienten und das Vergessen der Krankheit

Große Themen erfahren leider häufig in den schnelllebigen Massenmedien nur kleine Aufmerksamkeit.

Auch das ernste Thema AIDS stellt leider häufig in punkto mediale Aufmerksamkeit kein Akronym für Alle Interessiert Das (Thema) Sehr dar. Ursachen, Folgen und das Ausmaß der Krankheit, die weltweit etwa 37 Millionen Menschen betrifft, sind eher im Schatten des medialen Scheinwerferlichtes verschwunden. Daher richtet der Welt-AIDS-Tag gezielt die Aufmerksamkeit auf den bestehenden Problemkreis. An der Otto-Graf-Realschule Leimen veranstalteten SchülerInnen der Schülermitverantwortung (SMV) und des Schulsanitätsdienstes eine gemeinschaftliche Aktion zugunsten der AIDS-Stiftung Heidelberg.

Durch einen HotDog-Verkauf, der für große Aufmerksamkeit und Andrang sorgte, sollte das Thema AIDS in das Bewusstsein gebracht und durch das Tragen der roten AIDS-Schleife die Solidarität mit den Erkrankten auch nach außen sichtbar werden. Bereits einige Tage vorher wurde durch Plakate im Schulhaus auf den Welt-AIDS-Tag aufmerksam gemacht.

Die Aktion der Leimener SchülerInnen war ein Beitrag zu der Gemeinschaftskampagne „Positiv zusammen leben“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG), der Deutschen AIDS-Hilfe (DAH) und der Deutschen AIDS-Stiftung (DAS) sowie des Hashtag #myrighttohealth der Vereinten Nationen (UNAIDS). Mit den Worten des Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) geht es bei der Aktion auch darum, „über die Krankheit zu informieren und so Ängste und Unsicherheiten im Umgang mit HIV-infizierten Menschen abzubauen, damit ein vorurteilsloses Zusammenleben zur Selbstverständlichkeit wird.“ Auf dem Pausenhof der Otto-Graf-Realschule wurden Geldspenden gesammelt, die der AIDS Hilfe Heidelberg e.V. übergeben werden. Symbolisch steckten sich viele SchülerInnen die roten Schleifchen ans Revers, um ein Zeichen für ein tolerantes, solidarisches Zusammenleben mit den Betroffenen zu setzen. Besonders die Schulsanitäter, die für gesundheitliche Fragen sensibilisiert sind, rückten an diesem Tag das ernste Thema innerhalb der Otto-Graf-Realschule in das Blickfeld der Schulöffentlichkeit.